KINDERKLAU: Dina Biernath berichtet über den Kinderklau bei Familie Stelling aus Stade

Beamtendumm

Familie Stelling ist hier schon lange ein Thema. Jetzt gibt es den Versuch einer Hilfsaktion für Familie Stelling. Familie Stelling ist nicht nur vom vierfachen Kinderklau eines kriminellen Jugendamtes betroffen, und hat es mit einer besonders durchgeknallten Jugendamtsmitarbeiterin zu tun, sondern man versucht durch die Behörden gemeinsam die Familie völlig zu vernichten. Es gibt also anscheinend eine bewusste Zusammenarbeit der Behörden gegen die Familie, um deren Existenz zu vernichten, und evtl. die Eltern sogar in den Tod zu treiben, damit man beim Thema Kinderklau endgültige Fakten geschaffen hat.

Die Perversität der Behörden kennt hier offenbar keine Grenzen mehr, und auch die Politik scheint das nicht wirklich zu interessieren.

Zum Glück gibt es aber Menschen, die das Unrecht noch sehen und bereit sind dagegen etwas zu unternehmen. Dina Biernath ist aktuell selber vom zweifachen Kinderklau durch das Jugendamt Bochum betroffen, und kämpft wie eine Löwin, hat aber noch Herz und Zeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu “KINDERKLAU: Dina Biernath berichtet über den Kinderklau bei Familie Stelling aus Stade

  1. Weil die „BRD“ nach der Meinung und Aussagen von „Demokraten“ und „Gutmenschen“ ein RechtS-Staat ist, werden hier nicht nur von „Strafrichtern“ vermeintlich schlimme Täter in die Knäste oder auch in den „Maßregel-Vollzug“ gesteckt, sondern „Jugendamtsmitarbeiter/innen und Familien-„Hinrichter/innen“ stecken sogar (unschuldige) Kinder unbefristet in Knast* oder „Maß-Regelvollzug“* ! Denn Kinder und Ältere sind fast immer wehrlos gegen die „Gewalttäter“ von „Jugendamt- Bediensteten“, „Gerichts- Vollzieher/innen“, Polizei und Familien- Hinrichtern/innen ! Hier wird im Profitinteresse fast immer nach der Regel des „Stärkeren“ verfahren. *Das wird offiziell als Heim-Unterbringung oder „Kinderpsychiatrie“ umschrieben, damit die Verdummten meinen, den Kindern würde da geholfen ! Leider ist das fast nie der Fall. Die Kinder werden dort traumatisiert, zu geistigen Krüppeln gemacht oder auch in den Suizid getrieben, Motto: Geld stinkt nicht !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s